Flughafen Tegel - TXL

Man sieht und hört Tag für Tag, daß unsere Gartenanlage in der unmittelbaren Einflugschneise zum Flughafen Tegel liegt.

Ab 06.00 Uhr morgens starten die ersten Flugzeuge und dann geht es bis spät in die Nacht.

Tegel war früher ein Teil der Jungfernheide mit Exerzierplatz für die preussische Armee.

1906 gab es hier schon eine Luftschiff-Halle für Ballonversuche.

1914 wurde mit Beginn des 1. Weltkrieges ein militärischer Luftschiff-Hafen gebaut.

Nach Ende des 1. WK wurde Deutschland durch den Versailler Vertrag verboten, Luftstreitkräfte zu unterhalten.

Bis 1945 war Tegel aber militärisches Versuchsgelände, z.B. für Raketenversuche.

1948 begann mit der Luftbrücke für Berlin der eigentliche Ausbau von Tegel als Flughafen im französischen Sektor.

1960 begannen erste regelmäßige Linienflüge mit Air France nach Tegel, dies war im Prinzip der Beginn der zivilen Luftfahrt in Tegel

1964 folgte mit PANAM der 2. Linienflugbetrieb nach Tegel

seit 1990 wurden die alliierten Sonderrecht für Berlin aufgehoben

am 28.10.1990 gab es den ersten LH-Flug ab Tegel

Ab jetzt wurde es über unseren Gärten richtig laut!

 

Seitdem wurde der Flughafen Tegel immer größer:

2000: ca. 12800 Flugbewegungen / ca. 10,3 Mio Passagiere

2011: ca. 16500 Flugbewegungen / ca. 17 Mio Passagiere

 

In der direkten Einflugschneise nach Tegel wurden in Pankow und Reinickendorf bis zu 67 db Dauerschall gemessen.

2012 - eigentlich sollte der Flughafen Tegel geschlossen werden und nach Schönefeld umziehen, aber .........

Besuchen Sie uns auf Facebook!

jubiläum alte baumschule 1913
100 jahre alte baumschule
100 jahre alte baumschule pankow
Radfahrverbot zur Feier